Unser Wildfleisch wird von Veterinären und kundigen Jägern untersucht und begutachtet...

...alle Wildschweine werden auf Trichinien           und Strahlenbelastung untersucht

... kein Wild von Drückjagden

...kein gehetztes oder brunftiges Wild

... Unser Wild reift in speziellen Reifekammern

Was unser Wildfleisch von anderen unterscheidet...

Wildfleisch ist nicht gleich Wildfleisch. Wildfleisch wird oft als Fleisch mit gewöhnungsbedürftigem Geschmack deklariert. Diese Erfahrungen haben viele Menschen geteilt und weitergegeben.

Da es keine direkte Abgabe von Wildfleisch in höchster Qualität direkt vom Jäger an den Enverbraucher gab, beschlossen wir im Sommer 2015 den Ruf unseres heimischen Wildbrets aufzubessern.

Warum kommt es zu einem eigenartigen Wildgeschmack?

Bereits 30 - 40 min nach dem Eintritt des Todes bricht die semipermeable Membran (Filterschicht) der Magen-Darm-Wand zusammen. Dies hat zu Folge, dass sich im Magen und Darm befindende Keime (Bakterien, Erreger) auf der Innenseite des Wildbrets ansiedeln, in dieses eindringen und sich dort vermehren (selbst Stunden nach dem Verenden). Die Folge ist eine hohe Keimbelastung sowie eine schlechte Reifung des Wildbrets.

Wir beliefern Sie gerne täglich mit unserem Wildfleisch! 

Rehkeule

Unser Wildangebot

Unser Wildangebot besteht hauptsächlich aus Rehwild, Gams, Schwarzwild (Wildschwein) , Rotwild (Hirsch) Damwild (Freiwild kein Gatterwild).

Niederwild wie Feldhase, Fasan und Stockente wird jährlich ab Oktober bejagt und kann zu diesem Zeitpunkt vorbestellt werden. Außerhalb der Jagdzeiten erhalten Sie unser Niederwild als Tiefkühlkost.

Alle Tiere werden außnahmlos in der freien Natur geschossen und ernähren sich von dem was  zur aktuellen Jahreszeit verfügbar ist. Jeder Jäger ist zur Hege seines Wildbestandes  verpflichtet und sorgt somit für einen gesunden und Nachhaltigen Wildbestand.

Für unseren Marktstand wird das Wildfleisch jede Woche für Sie professionell vorbereitet. Sie finden bei uns eine vielzahl von Schnitttechnicken und Fleischvariationen.

Überzeugen Sie sich selber und lassen Sie sich inspirieren an unserem Marktstand.

Gerne beraten wir Sie ausführlich über Zerlegeschritte und woher das Wild stammt. Bitte teilen Sie uns größere Mengen über zwei Kilo oder Sonderwünsche, fünf Tage im Vorfeld mit. Sonderwünsche sind z.B : Karree, Tatar, Porterhouse/T-Bone Steaks, Lende, Wildorgane.

Wildfleischgerichte

Unser Wildfleisch zu Gast bei Helena & Heinz Leitner ©

Rehrücken

Die Rehkeule eignet sich hervorragend zum Braten und ist neben dem klassischen Rehrücken eines unserer beliebtesten Kundenwünsche zu Festlichkeiten. Wir empfehlen Ihnen die Rehkeule vom zwei jährigen Stück. Das sogenannte Schmalreh ist in diesem Alter ähnlich zart wie das beliebte einjährig ausgewachsene Kitz. Fast alle Stücke sind nicht älter als drei Jahre. Die durchschnittliche Wildreifezeit liegt bei 5 bis 7 Tagen.

Somit können wir Ihnen ein qualitativ hochwertiges Fleisch garantieren.

Für einen guten Wildbraten oder ein saftiges Wildsteak muss man kein Chefkoch sein. Das Wildfleisch ist von Natur aus sehr mager und fettarm. Deshalb empfehlen wir Ihnen die Garstufe medium rare bei 57 °C. Verfeinern Sie Ihr Wild mit frittierten Wildkresseblüten (nur im Sommer verfügbar) und frischen Wildkräutern, die Sie bei uns auch am Stand erhalten. Auf Wunsch bekommen Sie von uns auch neue spannende Wildrezepte.

Weitere Angebote

Zu unserem Wildangebot bieten wir außerdem noch eine Vielzahl an anderen regionalen Produkten an. Darunter auch frische Hendl vom örtlichen Bauernhof oder Tegernseer Heumilch. Seit 2016 vermarkten wir Lammfleisch mit der Herkunft aus Oberbayern. Ob Koteletts, Karree oder einfach nur Gulasch, bei uns erhalten Sie jede Woche frisches Lammfleisch in höchster Qualität.

Lammkarree

DER WILDE MAX

Abholen der Ware

Therese-Giehse-Platz

82110 Germering

Am Samstag 7:30 -12:00


Telefon +49 89 / 954 15 111
Revier: +49 89 / 231 49 825
E-Mail: derwildemax@t-online.de
Internet: www.derwildemax.de

Öffnungszeiten:
Verkauf Sa. 7:30 – 12:00 Uhr
Bestellungen Mo – Fr 8:00 – 20:00 Uhr

 

 ©2020 by Maximilian Schwarzbach